Bei der klaren 33:26 Niederlage zum Playoff-Auftakt erwischte UHC Hollabrunn die Union JURI Leoben am falschen Fuß. Am Samstag müssen die Obersteirer nun auswärts im Weinviertel ran, möchten dabei an den Sieg gegen Vöslau anknüpfen und mit einem Sieg die Tabellenführung weiter bestätigen.
pauli blick
Der Fokus liegt für Pauli Wulz & Co. voll auf Hollabrunn


Seit der Playoff-Auftaktniederlage gegen die kommenden Gegner des UHC Hollabrunn sind einige Wochen vergangenen. Mit dem Sieg vor zwei Wochen gegen den Vöslauer HC meldeten sich Wulz & Co. allerdings wieder retour und die Mannschaft von Trainer Damir Djukic brennt nun darauf sich in Hollabrunn zu revanchieren.

An das letzte Aufeinandertreffen in der Weinviertelarena erinnert man sich in Leoben gerne zurück. Damals dominierten die Tabellenführer ihre Gegner. Mit 31:21 fiel der Sieg an diesem Tag deutlich aus und geht es nach Manager Klaus Mitterdorfer, so soll das Team am Wochenende diese Vorstellung wiederholen. "Gegen Vöslau hat sich unsere Mannschaft sehr gesteigert. Um gegen die starken Hollabrunner zu gewinnen müssen wir die Leistung von der Auswärtspartie im Grunddurchgang abrufen. Die Spieler arbeiten im Training sehr gut und ich blicke dem Spiel am Samstag positiv entgegen.", so Mitterdorfer.


Samstag 17.März 2018 | 18:30 Uhr | SR: Hug, Löschnig | Weinviertelarena Hollabrunn