Handballverein Sportunion Leoben |  office@handball-leoben.at | +43 (0) 664 8363437 | #traditionseit1947

Sportunion Leoben

Nächste HLA CHALLENGE Partie
: Union JURI Leoben
29.05.2022 / ab 16.00 Uhr
Sporthalle Hu00f6tting-West
Nächstes Spiel in:
Jahresrückschau 2021 - Interview mit unserem Präsident DI (FH) Alfred Leithold.

GEPA 20210817 101 127 00326
(C) GEPA PICTURES / HANS OBERLÄNDER

Alfred, was fällt dir als erstes bei der Rückschau auf das letzte Jahr auf?

Es war weiter fordernd, doch auch geprägt von Tatendrang und Zusammenhalt im Verein.

Richten wir unseren Blick auf die Kampfmannschaft, was hat sich da getan?

Unser Verein hat bei den Neuzugängen den Fokus weiter auf junge Talente gelegt. So gelang es mit Philipp Smutny und Andreas Bruckner zwei junge Linkshänder in unsere Montanstadt zu lotsen. Mit Jonas Magelinskas wurde zudem ein Juniorennationalteamspieler für den Rückraum engagiert. Komplettiert wurden die Zukäufe mit dem slowakischen Legionär Lubomir Jadron, der als Routinier die Deckung stabilisiert und mit Herz auch im Jugendbereich als Trainer im Einsatz ist. Mit Elias Kvarits, Jakob Lausecker, Lukas Florijancic, Marcel Mischlinger und Nico Ertl wurden Eigenbauspieler in das Training integriert, die teilweise auch schon bei Spielen im Kader unserer Kampfmannschaft standen.

Unser Verein überwintert als Tabellenführer, was sagst du dazu?

Das ist großartig, im HLA Challenge-Grunddurchgang führt unser Team die Tabelle an und sorgt bei den Fans mit ihrer Spielweise für viel Begeisterung. Die aktuelle Platzierung ist ein Beweis dafür, dass der eingeschlagene Weg der Handball Sportunion Leoben der Richtige ist. Auch im Cup sind wir übrigens noch dabei.

Wie sieht es mit der Jugend aus?

Einen Verein zu führen der schon seit 1947 Tradition hat, heißt auch Verantwortung zu übernehmen und so sind wir im Vorstand mit dem Ziel angetreten, dem Jugendbereich wieder mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Nur wenn es uns gelingt die Jugendlichen in der Region für unseren Sport und unseren Verein zu begeistern, werden wir auch in Zukunft einen starken Handballverein in unserer Montanstadt haben.

Was wurde dafür gemacht?

Mit einer Imagekampagne haben wir unsere Jugendspieler*innen in Leoben auf Plakaten, Roll-Ups und Werbematerial sichtbar gemacht. Zusätzlich wurden die Bestrebungen verstärkt, Handball in den Schulen anzubieten. Dabei erstreckt sich das Angebot von den Volksschulen bis hin zu den Leobener Gymnasien, wo unsere Trainer*innen für Kinder und Jugendliche regelmäßige Handballeinheiten abhalten.

Das spürbare Plus an Neuanmeldungen im Verein zeigt uns, dass diese Aktivitäten Ihr Ziel erreicht haben und der Nachwuchs in unserer Region nach sportlichen Möglichkeiten sucht. Ein großer Dank gilt hier unserer Jugend- und Marketingabteilung, welche diese Initiative federführend gestartet haben.

Auch für die Minis gibt es etwas, oder?

Ja, auch die neu installierte Ballspielgruppe für Kinder ab 3 Jahren, wird sehr gut angenommen und erhält immer mehr Zuspruch. 

Corona ist auch für einen Sportverein sehr belastend, wie sieht dein bisheriges Fazit diesbezüglich aus?

Die weltweite Situation mit einer Pandemie die weiterhin unser Begleiter ist, erschwert uns viele alltägliche Dinge die zuvor selbstverständlich waren. In den News hört man oft von Spaltung und gerade bei diesem Thema erfüllt es mich mit Stolz, wenn ich für unseren Verein sagen kann, dass wir auf unsere Sponsoren zählen können, die auch in schlechten Zeiten dem Verein die Treue halten und ein Herz für den Sport und die Förderung unserer Jugend haben.

In diesem Sinne möchte ich mich bei Ihnen für ihre Unterstützung bedanken und hoffe, Sie im Jahr 2022 wieder in unserer Halle persönlich begrüßen zu dürfen. Bis dahin wünsche ich Ihnen und ihren Familien einen guten Rutsch in das neue Jahr, sowie weiterhin viel Kraft bei der Bewältigung der aktuellen Herausforderungen.

Alfred Leithold, seit 1989 in verschiedenen Tätigkeiten mit dem Verein verbunden (Spieler, Foto/Medien, Trainer, ..), ist seit 2020 Präsident der Handball Sportunion Leoben.

Wir bedanken uns bei: